Informationen zum Projekt

Dominica ist ein kleiner Inselstaat der dritten Welt, es gehört zu den ärmsten Ländern der Karibik. Die Gewässer rund um die Karibikinsel zeichnen sich durch eine sehr hohe Artenvielfalt aus. Neben seltenen Breitschnabeldelfinen können hier ca. 11 weitere Meeressäugerarten wie Kleine Schwertwale, Borneo-Delfine oder Zügeldelfine beobachtet werden. Größte Attraktion sind allerdings die 5 bis 6 vor Dominica heimischen Pottwalgruppen mit ihren ca. 30 Individuen.

Projektziele:

- Einrichtung von Meeresschutzgebieten
- Weiterbildungs- und Aufklärungsprojekte für die einheimische Bevölkerung zum Meeres- und Meeressäugerschutz mit Schwerpunktsetzung auf Kinder und Schulklassen
- Durchführung von kostenlosen Whale-Watch-Ausflügen und speziellen Schulungen zum Meeresschutz und Meeressäugerschutz für einheimische Schulklassen
- Erforschung, Beobachtung und Bestandserfassung des Pottwalbestandes, Aufbau einer Flukendatenbank, Daten- und Informationsaustausch mit Forschungsinstituten
- Aufbau eines Informationszentrums und Museums für Einheimische und Touristen
- Schulung und Aufklärung von Touristen (u.a. Gäste von Kreuzfahrtschiffen)

Bildungs- und Entwicklungszusammenarbeit: Projektmodul "Whale Watch for Kids"

In der Bevölkerung herrschte bis vor wenigen Jahren zu Fragen des Walfangs und Meeressäugerschutzes noch Gleichgültigkeit, denn der weitaus größte Teil der Inselbewohner hat noch nie etwas von Pottwalen und den anderen Arten, die hier leben, gehört.
Deshalb soll die einheimische Bevölkerung - hier insbesondere Kinder, die Dank des Projekts erstmals die Gelegenheit erhalten, "ihre" Wale live zu erleben - für den Schutz der Meeressäuger begeistert und gewonnen werden. Seit 2008 werden die Kinder Whale-Watch-Ausflüge mit Unterstützung des Kinderhilfswerks "Kinder in Dominica" (Schweiz) durchgeführt. Auf diese Weise erhoffen wir uns eine noch engere Vernetzung von Naturschutz, Umweltbildung und Entwicklungshilfe auf der Insel.