Informationen zum Projekt

Dank SAFE bleiben jedes Jahr 80.000 - 100.000 Delfine vom grausamen Tod als Beifang im Fischernetz verschont!

Seit Anfang der 90er-Jahre setzen wir das internationale Kontrollprogramm für delfinsicheren Thunfisch (SAFE) des amerikanischen Earth Island Institute (EII) in Deutschland um. Die SAFE angeschlossenen deutschen Importeure und Händler haben sich verpflichtet, nur Thunfisch anzubieten, der nicht mit Treibnetzen oder durch das Setzen von Netzen um Delfinschulen gefangen wurde. Um sicher zu gehen, ob ein Dosenthunfischprodukt wirklich "delfinsicher" gefangen wurde, können Sie dies mit unserer Verbraucher-Checkliste überprüfen.

Durch SAFE wurde "delfintödlicher" Dosenthunfisch sehr wirkungsvoll vom Markt gefegt. SAFE kontrolliert heute über 90 Prozent des weltweiten Handels, in Europa, Kanada, Australien und in den USA, wo weltweit der meiste Dosenthunfisch verbraucht wird. Die Kriterien von SAFE werden von zahlreichen Tier- und Naturschutzorganisationen unterstützt, darunter Greenpeace (USA), Humane Society of the US (HSUS), Humane Society International (HSI), Defenders of Wildlife, Animal Welfare Institute (AWI), Friends of the Earth, Sierra Club, Marine Connection (UK) oder International Wildlife Coalition (IWC).

Ohne SAFE wären die im tropischen Ostpazifik (Eastern tropical Pacific) heimischen Schlank- und Spinnerdelfinpopulationen schon längst ausgerottet!

Fischlabel, die alle Aspekte des Thunfischfangs (Nachhaltigkeit) berücksichtigen, haben in jüngster Zeit begonnen, auch Thunfisch zu zertifizieren. Dazu zählt z.B. FoS (Friend of the Sea). FoS-zertifizierter Thunfisch muss dabei zwingend auch die SAFE-Kriterien erfüllen. Das Logo "SAFE" ist vom EII geschützt und wird ausschließlich an Firmen vergeben, die am Kontrollprogramm für "delfinsicheren" Thunfisch beteiligt sind.